Umschaltung im Signalpfad mittels Kippschalter

Aus Sure DSP Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Sigma Studio können verschiedene Wege im Signalpfad mittels eines Tasters oder Kippschalters umgeschalten werden. Hierfür wird der Input eines GPIOs verwendet. Dieser muss allerdings erst mit einer 1 im 28.0 Format multipliziert werden, da der Multiplexer das 28.0 Format am Eingang erwartet.

Im nachstehenden Bild ist beispielsweise eine Umschaltung implementiert, die zwischen einem fullrange Output (Subsonic bei 50 Hz) und einem 80 Hz Subsonic mit Psychoacoustic Bass Enhancement auswählt. Der hörbare unterschied beider Konfigurationen ist relativ gering, aber das Tieftonchassis wird deutlich im Hub entlastet und verbraucht auch weniger Leistung.

Wichtig dabei: Es ist kein Dynamic Bass Boost (was nur eine Anhebung wäre), sondern ein psychoakustischer Algorithmus, der durch Hinzufügen passender Oberwellen subjektiv mehr Bass generiert.

Umschalter.PNG


Alternativ sind noch weitere Möglichkeiten der Umschaltung denkbar:

  • Verschiedene Gain Einstellungen: z.B. eine Einstellung mit geringem Gain für ordentliche Line-Signale und eine Einstellung mit etwas mehr Gain für 3,5 mm Klinkenbuchsen an Handys oder Tablets.
  • Fullrange Setup oder mit Subwoofer: Hat man ein Top, dass für kleinere Beschallungen fullrange eingesetzt wird, kann man noch zusätzlich einen Modus implementieren, indem eine Trennung zu einem Subwoofer integriert ist.